Freiheit für Geimpfte

Freiheit für Geimpfte

Freiheit für Geimpfte

Endlich wird aus dem sternenkleinen Licht am Ende des Tunnels ein helles Strahlen, das uns Kraft geben sollte für die letzten Wochen des Lockdowns. Die Aussage Jens Spahns‘, dass er Geimpften mehr Freiheiten ermöglichen möchte, ist absolut erfreulich.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article229717847/Corona-Regeln-Spahn-kuendigt-mehr-Freiheiten-fuer-Geimpfte-an.html

Er sagt dies aber nicht nur einfach ohne Grund, sondern kann sich auf das RKI berufen, dass festgestellt hat, dass Geimpfte generell weniger infektiös sind, als Menschen, die einen Corona Schnelltest bestanden haben. Dies ist wirklich ein Glück für uns alle.

Entsetzlich hingegen ist das verbale Gewürge der AFD-Anti-Emanze Alice Weidel, die aus ihrer Wunderlandperspektive fordert, „alle Grundrechtseinschränkungen für alle Bürger unverzüglich aufzuheben.“

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/spahn-impfung-freiheit-105.html

Wenn Weidel von „aufheben“ spricht, dann meint sie dies sicherlich dialektisch an Hegel geschult im positiven Sinn. Nein, ein Spatzenhirn kann ihr doch nicht untergeschoben werden. Selbst im DUDEN Universalwörterbuch finden wir als Bedeutung des Wortes „aufheben“ als erste und damit am häufigsten verwendete Bedeutung des Aufhebens das Wort „aufnehmen“. Ja, und nun erkennen wir, was uns die blitzgescheite Alice Wunderliches mitteilen möchte: Es müssen alle möglichen Grundrechtseinschränkungen für alle Bürger aufgenommen werden. Puh! Und das von der AFD! Wer hätte das gedacht?

Die Alice, diese junge Deern, ist doch nicht negativ eingestellt, so dass sie „aufheben“ in der nach Hegels Dialektik negativen Form verwendet hätte, die es im DUDEN Universalwörterbuch lediglich auf Rang 3 geschafft hat. Stellen wir uns das vor: Die AFD gäbe sich mit Platz 3 zufrieden, einer Position für die Verlierer der Geschichte. Das kann doch nicht der Ort einer vom Führergeist trunkenen Vogelschiss-Partei sein. Die Wortbedeutung „nicht länger bestehen lassen“ – Platz 3 – nein, das ist doch nicht mit dem Selbstverständnis dieser „Partei“ vereinbar.

Da nimmt Alice doch lieber Platz 2. Hier findet sich interessanterweise die von Hegel in seiner Dialektik als Negation der Negation bezeichnete Bedeutung des Aufhebens: „aufbewahren“. Meint Alice dies? Wir sollen alle Grundrechtseinschränkungen für alle Bürger unverzüglich aufbewahren? Hier finden wir im Gegensatz zur mit der ersten Wortbedeutung verbundenen Forderung des Aufnehmens von oder Beginnens mit Grundrechtseinschränkungen die entgegengesetzte Forderung des Beibehaltens von Grundrechtseinschränkungen. Meint Alice dies? Will sie die unterstellten Grundrechtseinschränkungen dauerhaft gelten lassen? Wer hätte das gedacht?

Aber so ist es wohl nicht. Wir Menschen in unserer Einfältigkeit sind gerade durch die deutsche Sprache besonders herausgefordert. Wir machen darum nicht viel Aufhebens, doch manchmal verstolpert sich beim Poltern doch der Poltergeist. Dass ich damit auch Alice Weidel Geist unterstelle, wundert mich. Es wundert mich um so mehr, wenn ich im Grundgesetz Artikel 2 „Persönliche Freiheitsrechte“ lese:

„Jeder Mensch hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.“

Dieser Satz lässt sich sowohl auf Geimpfte wie auch Ungeimpfte anwenden, nur dass er zu unterschiedlichen Konsequenzen führt. Fügen wir noch den zweiten Satz des Artikels 2 des Grundgesetzes hinzu, zeigt sich dies deutlich:

„Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“

Wir können die körperliche Unversehrtheit anderer in der Corona-Pandemie nur gewähren, wenn wir geimpft sind. So legt es das Grundgesetz fest. Warum man diese Festlegung des Grundgesetzes als „Einschränkung“ tituliert, eröffnet einen neuen Aspekt des verworrenen AFD-Denkens und zeigt, worum es dieser Partei eigentlich geht: Unter dem Deckmantel des Spießbürgerlichen wird versucht unsere die generelle menschliche Freiheit einschränkende Verfassung auszuhebeln. Was bedeutet der Weidel Satz denn genau: Jemand möchte alle Grundrechtseinschränkungen für alle Bürger aufheben, heißt nicht weniger, als dass das Grundgesetz aufgehoben werden soll. Und damit sind wir beim Markenkern der AFD, einer verfassungsfeindlichen Organisation.

Mark Hagelt

Veröffentlicht von

markhagelt.org

Mark Hagelt lebt seit vielen Jahren mit Kind und Kegel als Lehrer in Norddeutschland und hat in seinem Roman "Schulfrei" eigene Erfahrungen aus der Lehrerausbildung eingearbeitet. Das Manuskript ist bereits vor über 20 Jahren verfasst worden, lag dann aber nach ersten Veröffentlichungsversuchen lange im Regal und wurde erst kürzlich wiederentdeckt. Die im Roman thematisierten gesellschaftlichen Hierarchien und Ausgrenzungstendenzen beschäftigten den Autoren seit Langem, teilweise auch in wissenschaftlichen Bestrebungen, und scheinen ihm heute ausgeprägter zu sein, als in der Zeit des Verfassens des Werks. Daher erscheint ihm die Auseinandersetzung mit subtilen Formen der Unterdrückung und struktureller Gewalt aktueller denn je, da sie die Basis unseres auf Egalität und Solidarität fußenden demokratischen Zusammenlebens sukzessiv unterwandern.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: